Herstellung hochwertiger Additive für die Tierernährung

Das Unternehmen entwickelt und produziert phytogene Feed Additive und zählt zu den weltweit führenden Marken für Verdauungsförderer auf pflanzlicher Basis. Um den Anforderungen für die Produktion der hochwertigen Produkte gerecht zu werden, wurde in enger Zusammenarbeit zwischen dem Kunden und Daxner ein neues Konzept für den Ausbau der Produktion erarbeitet.

BESCHREIBUNG

 

Projektziele:

  1. Leistungssteigerung der Produktion
    Um der weltweit starken Nachfrage nach phytogenen Additiven (jährliche Steigerungsraten von 25%) gerecht werden zu können, musste die Anlagenkapazität verdreifacht werden. Ein weiterer Ausbau der Produktion in späteren Jahren sollte im Anlagenkonzept beinhaltet sein. Die vorhandene Anlage musste in die Planung integriert werden. Die Tatsache, dass bereits in der vorhanden Anlage ein flexibles Containersystem im Einsatz war, erwies sich für die Umsetzung der Ziele als zusätzlicher Vorteil.

  2. Erfüllung hoher Qualitätsstandards
    a) Hochwertige Ausführung der Anlagenkomponenten entsprechend den Hygienestandards (leichte Reinigung, keine Ecken und Kanten, glatt geschliffene Oberflächen). So ist die gesamte Anlagenerweiterung in Edelstahl rostfrei (AISI 304) ausgeführt.

    b) Weitgehende Kontaminationsfreiheit
    Restfreie Entleerung der Maschinen und Behälter inklusive der Austragsysteme, Vibroaustragboden und Fluidisierung. Einsatz einer Saugförderung für den Transport der Komponenten in die Saugwaage oberhalb des Chargenmischers.

  3. Beste Qualität mit Sicherheit
    Die Qualitätssicherung der Anlage erfüllt höchste Ansprüche:

    a) Eventuelle sich im Förderstrom befindliche Verunreinigungen werden automatisch ausgesiebt. Magnetische Verunreinigungen werden über einen kräftigen Rohrmagnet separiert.

    b) Abfüllstationen
    Die fertigen Mischungen (Container) werden von der Container Entleerstation in die Abfüllanlagen für Kleingebinde abgepackt. Hochwertige All-Metallsuchgeräte kontrollieren hier das Produkt hinsichtlich metallischer Verunreinigungen. Metalle jeglicher Art (Edelstahl, Kupfer, Aluminium etc.) werden zuverlässig automatisch ausgeschieden.

    c) Silokopfraumtrocknung
    Die kontinuierliche Beaufschlagung mit getrockneter Luft im Außensilokopfraum schließt eine Kontamination (Schimmelbildung) aus.

  4. Rationelle Produktion
    Komponentenhandling: Großkomponenten werden lose in Außensilos gelagert, Mittelkomponenten in Big-Bags. Die Entleerung wird über ein staubdichtes Big-Bag Anschlusssystem durchgeführt. Die fertige Mischung wird über ein Andocksystem in Container abgefüllt.

    Handbeigaben: Die Aufgabe der vorkommissionierten Handbeigabe erfolgt über eine Sackaufschüttung, die mit einer kombinierten Big Bag Entleerstation ausgestattet ist. Bei der Herstellung hochwertiger Mischungen werden die bereits vorhandenen Chargenmischer weiterhin eingesetzt.

    Weitgehend staubfreie Ausführung der Anlage: Die gesamte Anlage ist mit einem großzügig dimensionierten Zentral-Aspirationssystem ausgestattet. Zur Erfüllung der strengen Umweltanforderungen wird die gereinigte Abluft über einen Geruchsfilter (Aktivkohlefilter) neutralisiert.

  5. Gesamtautomatisierung/Rückverfolgbarkeit
    Die gesamte Anlagensteuerung wurde von der Firma ESA Elektronische Steuerungs- und Automatisierungs GmbH – langjähriger, bewährter Partner von Daxner – zur vollen Zufriedenheit des Kunden ausgeführt.
 
 

Schlüsselkomponenten

dieser Lösung

Entstauben
 
 
Fremdkörperinspektion
 
 
Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen.
Akzeptieren
Wenn Sie keine Aufzeichnung wünschen können Sie diese unter Datenschutzhinweis deaktivieren.
X